Tipps und Tricks

Geld sparen

Die besten Flüge zu den günstigsten Preisen könnt ihr auf folgenden Seiten finden:

momondo.de

skyscanner.de

google.de/flights

Mit folgenden Tipps könnt ihr noch mehr Geld sparen:

Cashback erhalten
Bei Shoop bekommst du cashback für jeden Einkauf, den du über die Seite tätigst. Wenn du z.B. bei Flugladen.de einen Flug buchen möchtest, gehst du auf Shoop.de*, gibst Flugladen ein und wirst dann auf die offizielle Homepage weitergeleitet. Buchst du nun den Flug, bekommst du einen bestimmten Betrag oder Prozentsatz des Kaufpreises zurückerstattet. Cashback gibt es auch bei vielen anderen Online-Shops und Versicherungen. Wir haben dadurch schon viele Euro gespart!

 

Cookies deaktivieren
Unser Tipp: Cookies bei den Suchmaschinen ausstellen. Die registrieren, wann und wohin ihr sucht, und zeigen euch dementsprechend teurere Flüge an. Auch die Tageszeiten, an denen ihr sucht, bestimmen den Flugpreis. Am günstigsten sind die Flüge, wenn ihr nachts sucht und bucht (wenn der normale Bürger schläft). Auch an welchen Tagen ihr nach Flügen schaut spielt eine große Rolle! Wenn ihr am Wochenende schaut, werden die Flüge teurer sein als wenn ihr z.B. an einem Dienstag in der Nacht um 3 Uhr schaut! Um die 100 € Preisunterschied sind dabei keine Seltenheit. Testet es am besten selbst mal aus und schaut gleichzeitig per Laptop, Handy und Tablet nach dem gleichen Flug!

Kinder auf den Flug vorbereiten

Am besten ist es, wenn ihr euer Kind frühzeitig auf die Reise vorbereitet. Erzählt ihm alles, was es zu erwarten hat: dass es in einem Flugzeug hoch über den Wolken fliegen wird, in ein anderes Land fliegen wird, was mit dem Gepäck passiert etc. Dazu könnt ihr dem Kind die passenden Geschichten vorlesen, euch zusammen über das Urlaubsland informieren oder Bilder und/oder Videos zeigen. Eine tolle Idee ist auch, zu Hause Flugzeug zu spielen. Ein Elternteil ist Pilot(in), der andere Steward oder Stewardess, und das Kind Passagier. Fragt euer Kind, was es sich unter dem Fliegen vorstellt und geht dabei auf mögliche Ängste ein.
Hat das Kind Allergien oder besondere Vorlieben, was das Essen angeht? Dann gebt am besten frühzeitig bei der Fluglinie bescheid.

Euer Mindset

Habt ihr immer noch Bedenken, mit euren Kindern zu fliegen? Seht das positive und konzentriert euch darauf. Der Gedanke an eine unbekannte Sache ist meistens viel schlimmer als die Realität. Ihr habt tolle Kinder, mit denen ihr auf eine Reise startet. Eure ganze Familie freut sich darauf, ihr wollt euren Kindern ein Stück von der Welt zeigen und sie dürfen fliegen. Lasst Vorfreude und nicht Spannung aufkommen, und konzentriert euch gemeinsam auf diese Freude! Vertraut euren Kindern, dass sie das gut meistern werden, und versucht nicht Kleinigkeiten zum Anlass zu nehmen, euch den Spaß zu verderben. Entspannt euch! Wie heißt es so schön: entspannte Eltern – entspannte Kinder. Fliegen mit Kindern ist toll und macht Spaß.

Online Check-in

Beim Fliegen mit Kind empfehlen wir den Online Check-in. das ist praktisch und schnell. außerdem könnt ihr sicherstellen, dass ihr eure Wunschplätze erhaltet, sowie ein spezielles Essen buchen. Ein weiterer Vorteil: meistens umgeht ihr die lange Schlange bei der Kofferabgabe, denn fast jede Airline hat einen extra Schalter für Online Check-in. Dieser ist in der Regel bedeutend schneller.

Unterkunft für die ersten Nächte

Ihr reist pauschal? Dann habt vorgesorgt und bereits alle Unterkünfte sicher gebucht.
Für diejenigen unter euch, die auf eigene Faust losziehen und backpacken, lohnt es sich immer für die ersten Nächte im voraus eine Unterkunft zu buchen. Das könnt ihr ganz unkompliziert zum Beispiel über das Buchungsportal booking.com* tun. Ihr vermeidet dadurch die Unterkunftssuche nach einer evtl. langen und stressigen Anreise und könnt euch und eurem Kind wertvolle Zeit zum Ankommen und Akklimatisieren geben.

 

Bei Links, die mit * gekennzeichnet sind, handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Kommt über diesen Link ein Einkauf zustande, werden wir mit einer Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei selbstverständlich keine Mehrkosten. Wo du die Produkte kaufst, bleibt natürlich dir überlassen. 🙂 Danke für deine Unterstützung!